Ganz besondere Projekte muss man sich auch mal näher anschauen! So haben wir die ersten warmen Tage in diesem Jahr dazu genutzt, ein Kundenprojekt aus der Nähe zu betrachten.

Nachdem wir von unserem Kunden Referenzbilder zu einem Großprojekt mit den Paddockplatten PP60 erhalten haben, kamen wir aus dem stauen kaum heraus. Was wir auf den Bildern zu sehen bekamen, war mit Abstand eine der besten großflächigen Anwendungsprojekte mit der Paddockplatte PP60, die wir seit langem gesehen haben.
Der Einladung des Kunden, das Projekt „life“ zu betrachten sind wir dann auch sehr gerne gefolgt und haben unsere Eindrücke noch einmal mit Bild und Videomaterial festgehalten.

Selbstverständlich sind wir nicht nur angesichts der optischen Aspekte vor Ort gewesen. Ein besonderes Interesse galt natürlich den technischen Bedingungen sowie der Erfahrungen bei der Verlegung und der Anwendung des PP60. Verbesserung und Innovation entsteht am ehesten, wenn man sich aktiv mit einem Produkt auseinandersetzt. Da liefern solche und ähnliche Projekte unschätzbar wichtige Informationen. Wie wir dem Gespräch entnehmen konnten, war die Verlegung vergleichsweise einfach und es gab keine nennenswerten Komplikationen. Hervorzuheben ist die Tatsache, dass man das PP60 besonders am Hang zu schätzen gelernt hat. Wie man sich denken kann, wäre ein Abrutschen der Platten gerade hier vorprogrammiert. Abhilfe schaffen 16 massiven Ankerelemente, die ca. 4,0 cm in den Boden eindringen. Das Schüttgut lies sich gut verteilen und rutscht gerade am Hang, wenn überhaupt nur unwesentlich ab.

Aber ist den alles nur positiv? Natürlich nicht! Wir besuchen unsere Kunden ja nicht nur um uns mit Lob überschütten zu lassen. Ganz besonders wichtig für uns zu wissen, sind die Dinge, die man verbessern kann. Und tatsächlich gab es hier auch einige Anmerkungen.
Da der Kunststoff der Paddockplatte PP60 teilweise scharfkantig ist, sollte beim Verlegen unbedingt Handschuhe getragen werden. Bei steinigem Untergrund lässt sich das PP60 aufgrund der Ankerelemente nicht immer 100%ig plan auf den Untergrund aufbringen. Man kommt also nicht um die vorherige Entfernung von Steinen bzw. die Herstellung eines Unterbaus herum.

Eingesetzte Skills

Photoshop
After Effects
Premiere Pro
Redaktionelles schreiben

Wir bedanken uns im Namen der Firma Securatek GmbH & Co. KG bei unserem Kunden für die vielen nützlichen Informationen, die wir so gewinnen konnten.